Hotlines • Auskunft • Ticketshop

RTV Kundenservice

06124 - 726 59 14

MO bis SO, 6 - 20 Uhr

RTV Rufbus

06124 - 726 59 13

MO bis DO, 6 - 1 Uhr und
FR bis SO, 6 - 2 Uhr

RMV Mobilitätsberatung

069 - 24 24 80 24

MO bis SO, 0 - 24 Uhr

KundenserviceBanner
TicketShopBanner

  • Mobilität mit Zukunft...

    alle Infos zur CityBahn in Wiesbaden

    www.citybahn-verbindet.de

  • Das neue hessenweite Schülerticket

    So weit und so oft fahren, wie man will: für nur 1 € pro Tag


    mehr Infos...

  • Landesgartenschau in Bad Schwalbach

    Natur erleben. Natürlich leben. 28.04 - 07.10.2018

    mehr Infos...

  • Ihre Werbung auf Achse

    Buswerbung im Rheingau-Taunus-Kreis

    mehr Infos...

  • Erste Klasse für Aktive

    Die 65-plus-Jahreskarte für Senioren

    mehr Infos...

  • Mobilität mit Zukunft...

    alle Infos zur CityBahn in Wiesbaden

    www.citybahn-verbindet.de

  • Das neue hessenweite Schülerticket

    So weit und so oft fahren, wie man will: für nur 1 € pro Tag


    mehr Infos...

  • Landesgartenschau in Bad Schwalbach

    Natur erleben. Natürlich leben. 28.04 - 07.10.2018

    mehr Infos...

  • Ihre Werbung auf Achse

    Buswerbung im Rheingau-Taunus-Kreis

    mehr Infos...

  • Erste Klasse für Aktive

    Die 65-plus-Jahreskarte für Senioren

    mehr Infos...

Neues Buskonzept im mittleren Rheingau

Donnerstag, 12. Juli 2018, 14:04 Uhr

Ab dem  6. August 2018 werden bei den Linien 181, 182 und 185 im mittleren Rheingau einige, mit den Städten Geisenheim und Oestrich-Winkel besprochene Änderungen umgesetzt. Durch  Straffung von wenig genutzten Linienabschnitten können auf anderen nachfragestarken Abschnitten zusätzliche Fahrten eingefügt werden und zusätzlich Fahrtzeiten verbessert werden.

 

Am Anfang des Prozesses wurden von der RTV bei Treffen und Gesprächen Anregungen aufgenommen und das bestehende Liniennetz eingehend untersucht. Hierbei konnten wenig genutzte Strecken identifiziert und Schwachpunkte aufgedeckt werden. Einer der Schwachpunkte war der zeitlich lange Umstieg aus Marienthal am Bahnhof Geisenheim von und zur Rheingaulinie. Des Weiteren hat sich gezeigt, dass der Abschnitt zwischen Marienthal und Winkel, sowie der Abschnitt über den Nordring in Geisenheim nur von wenigen Fahrgästen beansprucht wurde. An den Haltstellen im Nordring stiegen lediglich 8 Fahrgäste täglich ein oder aus. Diese geringen Fahrgastzahlen rechtfertigen keinen regelmäßigen Linienbetrieb. Daher werden künftig die genannten  Abschnitte nicht mehr im regulären Linienbetrieb befahren.

 

Durch die eingesparten Leistungen konnten im Gegenzug Verbesserungen auf den nachfragestarken Linienabschnitten umgesetzt werden. Die bisherige Linie 181 Hallgarten – Oestrich – Winkel – Johannisberg - Marienthal – Geisenheim wurde in zwei Linien aufgeteilt. Zukünftig verkehrt die Linie 181 von Winkel auf direktem Weg nach Geisenheim, anstatt wie bisher über Johannisberg und Marienthal.  Der Abschnitt zwischen Marienthal und Geisenheim wird zukünftig von der neuen Linien 185 bedient.

 

Weiterhin wurde festgestellt, dass die Mehrzahl der Fahrgäste der Linie 181 aus Oestrich-Winkel nach Geisenheim möchte und bislang zwangsweise den Umweg über Johannisberg und Marienthal passieren musste. Ferner war die Verbindung Oestrich und Hallgarten abends und am Wochenende verbesserungswürdig. Auch ein Anschluss abends und am Wochenende aus Oestrich zur Rheingaulinie in Hattenheim war nicht vorhanden.

 

Die Linie 181 ergänzt ab 6. August 2018 an Werktagen die Linie 171. Sie erschließt die nördlich der Bahnstrecke gelegenen Wohngebiete in Oestrich-Winkel, während die Linie 171 die südlich der Bahnstrecke gelegenen Wohngebiete bedient. Hierdurch ergeben sich ca. halbstündliche Fahrtmöglichkeiten mit dem Bus zwischen Geisenheim, Oestrich-Winkel und Hattenheim. Abends und am Wochenende verkehrt die Linie 181 zwischen Hallgarten und Hattenheim nun mit allen Fahrten über die Hallgartener Straße und die neue Unterführung in der Oberen Bein. Damit können auch die Haltestellen „Sportplatzweg“ und „EBS Abzweig“ in Oestrich regelmäßig angedient werden und erhalten dadurch einen Anschluss an die Rheingaulinie in Hattenheim Bahnhof.

 

Die Linie 183 erhält an Werktagen nachmittags zusätzliche Fahrten zwischen Geisenheim sowie Johannisberg und Stephanshausen, wodurch sich ein 30 min Takt zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr von Geisenheim nach Stephanshausen mit Anschluss von der Rheingaulinie ergibt. Samstags konnte der Takt nun auf einen Stundentakt bis zum frühen Abend verstärkt werden.

 

Die Linie 185 verkehrt zukünftig auf dem direkten Fahrtweg zwischen Marienthal und Geisenheim über die Haltestellen „Ursulinen“ und „Rheinufer“ anstatt wie bisher über den Nordring. In Fahrtrichtung Marienthal wird probeweise eine neue Haltestelle „Rheinstraße“ eingerichtet. Hierdurch kann die Stadtmitte von Geisenheim wesentlich besser erschlossen werden und die Umstiegszeiten zur Rheingaulinie reduzieren sich ebenfalls dadurch. An Werktagen erhält die Linie 185 nachmittags zusätzliche Fahrten zwischen Geisenheim und Marienthal, wodurch sich ein 30 min Takt zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr mit Anschluss von der Rheingaulinie ergibt. Samstags konnte der Takt ebenfalls auf einen Stundentakt bis zum frühen Abend verstärkt werden.

 

Die mit den Städten Geisenheim und Oestrich-Winkel vereinbarten Maßnahmen werden aus Sicht der RTV zu deutlichen Nachfragesteigerungen führen.

Schematische Linienführung ab 06.08.2018

zurück zur Übersicht