Hotlines • Auskunft • Ticketshop

RTV Kundenservice

06124 - 726 59 14

MO bis SO, 6 - 20 Uhr

RTV Rufbus

06124 - 726 59 13

MO bis DO, 6 - 1 Uhr und
FR bis SO, 6 - 2 Uhr

RMV Mobilitätsberatung

069 - 24 24 80 24

MO bis SO, 0 - 24 Uhr

KundenserviceBanner
TicketShopBanner

  • Mobilität mit Zukunft...

    alle Infos zur CityBahn in Wiesbaden

    www.citybahn-verbindet.de

  • Das neue hessenweite Schülerticket

    So weit und so oft fahren, wie man will: für nur 1 € pro Tag


    mehr Infos...

  • Ihre Werbung auf Achse

    Buswerbung im Rheingau-Taunus-Kreis

    mehr Infos...

  • Erste Klasse für Aktive

    Die 65-plus-Jahreskarte für Senioren

    mehr Infos...

  • Mobilität mit Zukunft...

    alle Infos zur CityBahn in Wiesbaden

    www.citybahn-verbindet.de

  • Das neue hessenweite Schülerticket

    So weit und so oft fahren, wie man will: für nur 1 € pro Tag


    mehr Infos...

  • Ihre Werbung auf Achse

    Buswerbung im Rheingau-Taunus-Kreis

    mehr Infos...

  • Erste Klasse für Aktive

    Die 65-plus-Jahreskarte für Senioren

    mehr Infos...

Seit 4. Februar: Linie 205: 3 mal pro Woche 2 Fahrtenpaare von Heidenroder Ortsteilen nach Nastätte

Montag, 11. Februar 2019, 10:03 Uhr

Ab dem 4. Februar können sich Fahrgäste aus Kemel, Springen, Dickschied, Hilgenroth, Nauroth, Zorn und Ober- und Niedermeilingen auf neue Fahrten nach Nastätten freuen, die jeweils montags, donnerstags und freitags mit einem Linienbus durchgeführt werden.

Die Busse starten um 08:21 Uhr und 10:21 Uhr in Kemel Ehemalige Taunuskaserne und erreichen Nastätten um 09:08 Uhr und 11:08 Uhr.

Die Rückfahrten ab Nastätten finden um 11:08 Uhr und 14:15 Uhr statt und erreichen über die o.a. Heidenroder Ortsteile Kemel Taunuskaserne um 11:56 Uhr und 15:03 Uhr. Bei allen Fahrten wird auch das Bhakti Marga Zentrum Springen angefahren.

Die Rufbusfahrten um 08:25 Uhr und 10:25 Uhr ab Kemel Ehehmalige Taunuskaserene nach Espenschied sowie um 11:10 Uhr ab Espenschied nach Kemel werden nur noch dienstags und mittwochs durchgeführt, um die Verlängerung nach Nastätten möglich zu machen.

zurück zur Übersicht